Automatisierung für Innovation nutzen

    22 Juni 2022

    Kehren Sie zur Startseite zurück
    Digitale Transformation

    Automatisierung für Innovation nutzen

    Der Industriesektor wird von geschlossenen, proprietären Systemen beherrscht, die nicht auf Flexibilität ausgelegt sind und die die Bindung an einen bestimmten Anbieter forcieren. Wie lässt sich das ändern? Setzen Sie auf hardwareagnostische Software! Wer keine offene, interoperable Standards für Automatisierungswerkzeuge nutzt, wird irgendwann einen hohen Preis zahlen.

    Während sich die Welt von der Pandemie erholt, hat die Industrie die einmalige Chance, sich neu zu definieren. Wenn wir echte Veränderungen bei Effizienz und Nachhaltigkeit erreichen wollen, müssen wir jetzt mutige Schritte unternehmen.

    Offen ist nicht gut genug

    Der Industriesektor ist reif für einen Umbruch. Viele Automatisierungsanbieter sprechen von "offener" Technologie. Die offene Automatisierung, wie sie heute existiert, ist jedoch nicht offen genug, da viele Anbieter noch keine herstellerunabhängigen Systeme eingeführt haben, bei denen die Software eines Anbieters auf der Hardware eines anderen laufen kann. Dies führt dazu, dass Industrieunternehmen unnötige Entwicklungskosten und Verzögerungen bei der Einführung von Innovationen in Kauf nehmen müssen. Die Folge sind eine geringere Flexibilität und verpasste Geschäftschancen.

    New call-to-action

    Es liegt im Interesse aller - von Anbietern, Maschinenbauern bis hin zu Systemintegratoren und Endanwendern - einen Weg aus der Sackgasse zu finden. Letztendlich kann dies, wie viele der größten Herausforderungen unserer Zeit, nur durch Zusammenarbeit erreicht werden.

    Der Preis der Trägheit

    Das Festhalten an Technologien, die auf geschlossenen, proprietären Systemen aufbauen, hemmt die Innovation und lähmt gleichzeitig die Produktivität der Zusammenarbeit zwischen Systemen, Maschinen und Menschen. Wir können keinen unnötig großen technischen Aufwand, keine Modularisierung und keine Hindernisse für Widerstandsfähigkeit und Innovation mehr akzeptieren.

    Eine Gruppe von Mitarbeitern, die nicht kommunizieren kann, kann nicht produktiv sein. Die heutigen geschlossenen Automatisierungssysteme stoßen auf die gleichen Schwierigkeiten. Sie können weder einfach integriert werden noch mit Geräten von Drittanbietern zusammenarbeiten, noch lassen sie sich einfach aufrüsten.

    New call-to-action

    Industrieller Scheideweg

    Wir haben einen Wendepunkt erreicht. Die derzeitige Systemarchitektur der Industrieautomatisierung hat die Industrie gut dorthin gebracht, wo wir heute stehen, aber um das ganze Versprechen der vierten industriellen Revolution zu erfüllen, müssen wir unser Technologiemodell grundlegend ändern. Laut Accenture könnte das industrielle Internet der Dinge (IIoT) bis 2030 nicht nur der Weltwirtschaft Billionen einbringen, sondern auch die Produktivität und Effizienz der Hersteller weltweit steigern. Einem Bericht des Weltwirtschaftsforums in Zusammenarbeit mit der Boston Consulting Group (BCG) zufolge halten 72 % der Hersteller fortschrittliche Analysen für immer wichtiger, und 80 % glauben, dass sich die Produktivität durch Digitalisierung und datengesteuerte Erkenntnisse steigern lässt.

    Universelle Automatisierung

    So wie die IT-Welt die Vorteile offener Plattformen für sich entdeckt hat, ist nun die Industrie an der Reihe. Universelle Automatisierung ist die Welt der "Plug-and-Produce"-Automatisierungssoftwarekomponenten, die spezifische Kundenprobleme auf bewährte Weise lösen. Stellen Sie sich das als die Anfänge eines App-Stores für die industrielle Automatisierung vor. Die Technologie, die dies möglich macht, existiert bereits. Der IEC 61499-Standard für Interoperabilität und Portabilität kann verwendet werden, um eine standardisierte Automatisierungsschicht für alle Anbieter zu schaffen, ähnlich wie das Open-Source-Betriebssystem Linux zur Standardisierung von Betriebssystemen für Computer beigetragen hat.

    New call-to-action

    Durch die Beseitigung technologischer Barrieren ermöglicht die universelle Automatisierung, dass Fertigungslinien und industrielle Prozesse von Ingenieuren bei Bedarf schnell umprogrammiert werden können, sogar aus der Ferne. Diese gesteigerte Flexibilität und Produktivität ist notwendig, um den sich ändernden Nachfragemustern der Verbraucher gerecht zu werden und gleichzeitig die durch die Pandemie verursachten Einschränkungen zu berücksichtigen.

    Keiner kann es allein schaffen

    Der erste Schritt zur Erreichung dieser neuen industriellen Produktivität und Effizienz ist die Zusammenarbeit. Wir rufen das gesamte industrielle Ökosystem auf, sich an den Diskussionstisch für eine universelle Automatisierung zu setzen. Bevor ein sinnvoller Wandel stattfinden kann, müssen wir Vertrauen aufbauen, Akzeptanzbarrieren beseitigen, neue Wege zur gemeinsamen Nutzung von Daten finden und Innovationen mit einem standardisierten Ansatz vorantreiben. Nur wenn wir uns verpflichten, die industrielle Technologie der nächsten Generation gemeinsam voranzutreiben, können wir alle an einer besseren Realität für unsere Industrie der Zukunft, unsere Menschen und unseren Planeten teilhaben.

    Tanja GEHLING
    Geschrieben von
    Tanja GEHLING

    Kommunikation im B2B Umfeld ist schon spannend genug, aber dann noch in der Automatisierung, da ist kein Tag wie der andere und die Themen, die unsere Kunden beschäftigen so unterschiedlich wie Schneeflocken. Seit fast 20 Jahren fast ausschließlich im B2B Bereich bin ich noch immer jeden Tag fasziniert, wie Technik neue Möglichkeiten eröffnet und wie gerade die Innovationen der letzten 5 Jahren unser Leben verändert haben.

    Kontaktieren Sie uns!

    Kontaktieren Sie uns!

    Blogs zum gleichen Thema

    Hier eine Übersicht über weitere Branchen- und Technologietrends

    Digitale Transformation
    Automatisierung für Innovation nutzen

    Der Industriesektor wird von geschlossenen, proprietären Systemen beherrscht, die nicht auf Flexibilität ausgelegt sind und die die Bindung an einen ...

    Digitale Transformation
    Die Kurve kriegen wir nur gemeinsam

    Zu keiner Zeit hatte man den Eindruck, dass es einfach ist alle Anforderungen und Ziele unter einen Hut zu bekommen. Heute kommt zu den Hürden, die ...

    Digitale Transformation
    Das Jahr 2022 wird ein Jahr der gemeinsamen digitalen Transformation sein

    Unternehmen, die sich in unsicheren Zeiten erfolgreich positionieren wollen, setzen auf die richtigen Werkzeuge und die richtigen Partner, um ...

    Digitale Transformation
    Schlüssel zur erfolgreichen digitalen Transformation

    Die digitale Transformation ist sowohl eine große Chance als auch eine große Herausforderung. Immer neue Technologien bieten die Option auf ...

    Digitale Transformation
    Was ist Ihnen Ihr Ruf wert?

    Der legendäre Geschäftsmann Warren Buffet sagte: "Es dauert 20 Jahre, einen Ruf aufzubauen, und fünf Minuten, ihn zu ruinieren. Wenn Sie das immer im ...

    previous next
    Alle Blogs lesen

    S'inscrire à notre newsletter

    Soyez informé sur les derniers produits, solutions, services, promotions, événements et autres news de Wonderware France.