Die 3 Level des nachhaltigen Handabdrucks von AVEVA

    1 September 2021

    Die 3 Level des nachhaltigen Handabdrucks von AVEVA

    Die Idee eines Handabdrucks (im Gegensatz zu unserem Fußabdruck) ist ein überzeugendes Konzept, das aus der Diskussion über Nachhaltigkeit hervorgegangen ist. Einfach ausgedrückt: Wenn der Fußabdruck die (negativen) ökologischen Auswirkungen unseres Handelns darstellt, dann steht der Handabdruck für unsere (positiven) Maßnahmen zur Bewältigung und Milderung dieser Auswirkungen. Das Ziel ist es, einen positiven Nettoeffekt zu erzielen, wenn alle Maßnahmen zusammengerechnet werden.

    Der Handabdruck von AVEVA geht dem Nachhaltigkeitstrend voraus, da Anwender AVEVA Software nicht erst kurzfristig zur Verbesserung der Produktionsabläufe nutzen und Senken der Energieverbräuche. Im Zusammenhang mit der Entwicklung von Operational Excellence tragen die neueren sozialen und ökologischen Erfordernisse dazu bei, den Nachhaltigkeitstrend unserer Kunden in der Konsumgüter- und Fertigungsindustrie weiter zu beschleunigen.

    Um zu verstehen, wie Kunden auf ihrer bestehenden digitalen Fertigungsinfrastruktur aufbauen, um ihren Weg zur Nachhaltigkeit zu unterstützen, ist es hilfreich, sich das Ganze auf drei Ebenen vorzustellen:

    accelerating-sustainability-diagram-800x450Layer 1: Die Digitalisierung ist die Grundlage, auf der Daten über die physische Welt erfasst werden. Dieses Layer ist dem Nachhaltigkeitstrend voraus und existiert seit über drei Jahrzehnten (ermöglicht durch Technologien wie SCADA und in jüngerer Zeit IoT).

    • Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit: Betrachtet man die vier Hauptkostenelemente, die zu den Umsatzkosten (COGS) führen, so sammelt der Betrieb Daten zu Materialverbrauch, Abfall, Arbeit und Anlageneffizienz. Nachhaltigkeit baut auf diesem Datenmodell auf, indem es Emissionen und Abwässer, Wasser und Abwasser, Strom, Gase usw. hinzufügt, um einen stärker integrierten Kontext (was, wo, wann, wie lange usw.) des Produktionsbetriebs zu schaffen.
    • Katalysator für Beschleunigung: In der Vergangenheit war der Mangel an Instrumenten das Haupthindernis für Investitionen, die als zu kostspielig oder unnötig angesehen wurden. Der größte Faktor, der zur Überwindung dieses Problems beigetragen hat, sind die sinkenden Kosten für IoT-Sensoren, die die Erfassung und Einspeisung des lebenden digitalen Zwillings der physischen Welt wirtschaftlich rentabel gemacht haben.
      https://factorysoftware.de/produkt/visualisieren-steuern

    Kundenbeispiel: Henkel hat 3.500 Sensoren hinzugefügt, die 1,5 Millionen Datenpunkte liefern, die als digitales Rückgrat ihres digitalen Zwillings für Nachhaltigkeit dienen.

    New call-to-actionLayer 2: Die Digitalisierung ist die Schicht, auf der Analyse, Entscheidungsfindung und Maßnahmen stattfinden. Daher spielt die (funktionale) Eigenverantwortung eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung des Business Case, der die Strategie zur digitalen Befähigung bestimmt.

    • Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit: Die Eigenverantwortung und Rechenschaftspflicht der Stakeholder auf der Ausführungsebene ist entscheidend für umsetzbare Verbesserungen im Bereich der Nachhaltigkeit. Wie oben dargestellt, können Unternehmen eine Nachhaltigkeitsfunktion innerhalb des Werksbetriebs einrichten oder die Verantwortung (und den Umfang) bestehender Funktionen (und Systeme) wie Qualität, Facility Management und kontinuierliche Verbesserung ausweiten.
    • Katalysator für Beschleunigung: Digitale Systeme sind zwar eine wichtige Voraussetzung für den Handabdruck, aber die richtige Arbeitskultur (Lean, kontinuierliche Verbesserung, Eigenverantwortung) ist entscheidend für den Erfolg, denn sie legt den Grundstein für eine Mentalität des "etwas sehen - etwas tun", um eine positive Wirkung zu erzielen.

    Kundenbeispiel: CLIF Bar nutzte die Initiative "Visual Factory" und die Kultur der kontinuierlichen Verbesserung, um die Unternehmenswerte und die Vision der Nachhaltigkeit in das tägliche Handeln in den Betrieben zu integrieren.

    Layer 3: Strategische Ausrichtung und Wertsteigerung ist die Ebene, auf der die unternehmerische Vision existiert. Sie unterstützt und fördert eine Kultur der Innovation und der kontinuierlichen Verbesserung auf den Ebenen 1 und 2 und baut darauf auf, um die Dynamik voranzutreiben und die Skalierung durch einen programmatischen Ansatz zu ermöglichen, der eine schrittweise Veränderung der Leistung ermöglicht.

    • Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit: Branchenführer haben bewiesen, dass Nachhaltigkeitsinitiativen sowohl das Umsatzwachstum (z. B. durch Transparenz und Rückverfolgbarkeit des Markenversprechens) als auch den Gewinn (z. B. durch Abfallreduzierung) verbessern.
    • Katalysator für Beschleunigung: Für Unternehmen, die eine reaktive Haltung zur Nachhaltigkeit einnehmen, kann der wachsende Druck, in Bezug auf ökologische und soziale Fragen zu handeln, als externer Katalysator betrachtet werden. Für Unternehmen, die eine proaktive Haltung einnehmen, besteht ein wirksamer interner Katalysator in der Integration der Nachhaltigkeit in ihre laufenden Programme zur Umgestaltung der Produktion über ein Kompetenzzentrum, das die funktionsübergreifende Zusammenarbeit und die Festlegung von Standards erleichtert.
    New call-to-actionEin Kundenbeispiel: AVEVA Kunden wie Olam, Schneider Electric und Henkel sind Beispiele für große Unternehmen mit ausgereiften unternehmensweiten Programmen, die ihre Nachhaltigkeits-Roadmap erfolgreich in die betrieblichen Aktivitäten integriert haben, indem sie ihre Arbeitsprozesse in großem Umfang digitalisiert haben.
    Deon BARNARD
    Geschrieben von
    Deon BARNARD

    Deon Barnard ist Elektroingeneur mit über 30 Jahren Erfahrung im Bereich der Automatisierung. Er hat Kundenprojekte in Europa, den USA und in Asien umgesetzt und begleitet. Sein Fokus bei jedem Projekt ist es, die Probleme bei Herstellern oder Maschinenbauern individuell anzugehen und mit hilfe der passenden Technologie zu lösen. Nach 12 Jahren als Geschäftsführer des AVEVA Distributors in Südafrika leitet er seit 2019 die DACH Region für Factory Software.

    Kontaktieren Sie uns!

    Blogs zum gleichen Thema

    Hier eine Übersicht über weitere Branchen- und Technologietrends

    Edge to Enterprise
    Die 3 Level des nachhaltigen Handabdrucks von AVEVA

    Die Idee eines Handabdrucks (im Gegensatz zu unserem Fußabdruck) ist ein überzeugendes Konzept, das aus der Diskussion über Nachhaltigkeit ...

    Edge to Enterprise
    2021 Corporate Excellence Awards: Würdigung von AVEVAs Industrial Software Lösungen und herausragende Unternehmensleistungen

     

    Edge to Enterprise
    Ansätze zur digitalen Transformation für Chemieunternehmen

    Ein "New Normal"-Szenario setzt die gesamte Wertschöpfungskette unter Druck und zwingt Chemie- und Petrochemieunternehmen dazu, ihr Geschäfts- und ...

    Edge to Enterprise
    Automatisierung voran bringen Teil 5: proaktiv agieren

    Neue Produkte und Dienstleistungen im Bereich der industriellen Automatisierung können Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation unterstützen. ...

    Edge to Enterprise
    Automatisierung voran bringen Teil 4: weiter gehen

    Um auf dem heutigen datengesteuerten Markt wettbewerbsfähig zu sein, implementieren Unternehmen eine Vielzahl von Taktiken für die digitale ...

    previous next
    Alle Blogs lesen

    S'inscrire à notre newsletter

    Soyez informé sur les derniers produits, solutions, services, promotions, événements et autres news de Wonderware France.