Mehr Nachhaltigkeit entlang der globalen Lieferkette

    4 Juni 2021

    Mehr Nachhaltigkeit entlang der globalen Lieferkette

    Mit dem digitalen Backbone von AVEVA reduziert der Marktführer für Konsumgüter und Industriechemikalien seinen CO²-Fußabdruck

    Der Name Henkel steht für Kontinuität ebenso wie für Innovation. Unser Leben ist geprägt durch die Nutzung der zahlreichen Produkte, die Henkel unter weltbekannten Marken herstellt. Das Unternehmen hat ehrgeizige Ziele: bis 2030 den eigenen Co² Abdruck drastisch zu reduzieren und ISO 50001-Standards an allen Produktionsstandorten erfüllen. Und setzt dabei auf AVEVA Software.

    Durch die Integration von AVEVA™ System Platform, AVEVA™ Historian und AVEVA™ Manufacturing Execution System überwacht und minimiert Henkel den Energieverbrauch in der Produktion und spart aktuell um die 8 Mio. € pro Jahr 2020. Mit Hilfe der AVEVA Software, die von dem langjährigen Systemintegrator und unserem Partner EMP Etteplan GmbH installiert wurde, konnte das Team die Erfassung, Nutzung und Kommunikation von Energieverbrauchs- und Emissionsdaten in der gesamten Lieferkette erfolgreich optimieren. Infolgedessen konnte das Team die Ressourceneffizienz der Lieferkette in der Produktion vor Ort um 5-6% jährlich verbessern.

    New call-to-action

    "Vor der Einführung der AVEVA MES Software 2013 hatten wir eine recht normale Run-Rate von 3% Energieeffizienz-Einsparungen je Tonne eines produzierten Produkts. Nach Installation des AVEVA Systems sahen wir einen deutlichen Anstieg. Wenn wir ein halbes Prozent herausnehmen, entspricht das fast 500.000 €. So sparen wir mitlerweile 8 Millionen € pro Jahr. Zum Beispiel hat das AVEVA-basierte Umweltmanagementsystem (EMS) den Energieverbrauch (kWh/t) von Henkel im Jahr 2020 um bis zu 16 % im Vergleich zu einem Business-as-usual-Betrieb reduziert. Um dies ins rechte Licht zu rücken: Die eingesparte Energie entspricht der Kapazität, die für die Versorgung von drei Millionen Einwohnern der beiden europäischen Hauptstädte Amsterdam und Wien benötigt wird", kommentiert Wolfgang Weber, Corporate Director, Digital Transformation & Engineering Laundry & Home Care, Henkel.

    Mit Technologie zu nachhaltigen Ergebnissen in allen Bereichen

    Die flexible Lösung von AVEVA ermöglichte es Henkel Laundry & Home Care, alle Anforderungen an die Informationssystemarchitektur zu erfüllen, um diese Emissionseinsparungen zu realisieren.

    "Da sich heute viele Organisationen darauf konzentrieren, nachhaltige Geschäftspraktiken voranzutreiben, hat AVEVA durch die Entwicklung von Technologielösungen, die dazu beitragen, den ökologischen Fußabdruck von Industrieunternehmen effektiv zu reduzieren, positive Schritte in Richtung dieses universellen Handlungsaufrufs gemacht. Digitale Technologien spielen eine entscheidende Rolle bei der Verwirklichung nachhaltiger Ambitionen und AVEVA ist bestens gerüstet, um unsere Kunden weltweit bei der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsziele zu unterstützen", kommentiert Kim Custeau, Senior Vice President APM und MES bei AVEVA.

    "Im Hinblick auf unsere Vision für die Zukunft wird AVEVA Software weiterhin die Technologie bereitstellen, die Henkel Laundry & Home Care benötigt, um seine Ziele zu erreichen", sagte Dr. Dirk Holbach, Corporate Senior Vice President, Global Supply Chain Laundry & Home Care, Henkel. "Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz sind fest in den Unternehmenswerten von Henkel verankert - und das ist keine Neuigkeit. Wir waren eines der ersten Unternehmen, das vor dreißig Jahren damit begonnen hat, einen jährlichen Nachhaltigkeitsbericht zu veröffentlichen, und heute haben wir unsere langfristigen Nachhaltigkeitsziele fest im Blick und sind stolz darauf, dass unser Engagement kürzlich vom Weltwirtschaftsforum (WEF) anerkannt wurde, das mehrere unserer Fabriken zu Nachhaltigkeitsleuchttürmen ernannt hat."

    Sie wollen mehr erfahren? Hier sehen Sie Herrn Holbach im Video und können den vollständigen Anwenderbericht als PDF herunterladen.

    Tanja GEHLING
    Geschrieben von
    Tanja GEHLING

    Kommunikation im B2B Umfeld ist schon spannend genug, aber dann noch in der Automatisierung, da ist kein Tag wie der andere und die Themen, die unsere Kunden beschäftigen so unterschiedlich wie Schneeflocken. Seit fast 20 Jahren fast ausschließlich im B2B Bereich bin ich noch immer jeden Tag fasziniert, wie Technik neue Möglichkeiten eröffnet und wie gerade die Innovationen der letzten 5 Jahren unser Leben verändert haben.

    Kontaktieren Sie uns!

    Kontaktieren Sie uns!

    Blogs zum gleichen Thema

    Hier eine Übersicht über weitere Branchen- und Technologietrends

    MES
    Mehr Nachhaltigkeit entlang der globalen Lieferkette

    Mit dem digitalen Backbone von AVEVA reduziert der Marktführer für Konsumgüter und Industriechemikalien seinen CO²-Fußabdruck Der Name Henkel steht ...

    MES
    AVEVA MES Software: visionär und umsetzbar

    AVEVA konnte sich erneut als Führender Anbieter von Manufacturing Execution System Software im legendären Magic Quadrant 2021 positionieren. Die ...

    MES
    Wenn sich industrielle Automatisierung und Videospiele überlagern

    Solange es Computer gibt, gibt es auch Computerspiele Die Innovationen und Entwicklungen, die es im Unterhaltungsbereich gibt, haben teilweise zu ...

    MES
    Frost & Sullivan Product Leadership Award für AVEVA MES Software

    AVEVA erhält Frost and Sullivan Product Leadership Award für sein Manufacturing Execution System (MES) für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie! ...

    MES
    Was versteht man unter einer agilen Produktion?

    In den letzten Jahren wurde dem "Lean Manufacturing" viel Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei geht es um die aktive Vermeidung von Verschwendung (zum ...

    previous next
    Alle Blogs lesen

    S'inscrire à notre newsletter

    Soyez informé sur les derniers produits, solutions, services, promotions, événements et autres news de Wonderware France.