Was ist Ihnen Ihr Ruf wert?

    29 Januar 2022

    Kehren Sie zur Startseite zurück
    Digitale Transformation

    Was ist Ihnen Ihr Ruf wert?

    Der legendäre Geschäftsmann Warren Buffet sagte: "Es dauert 20 Jahre, einen Ruf aufzubauen, und fünf Minuten, ihn zu ruinieren. Wenn Sie das immer im Hinterkopf haben, werden Sie die Dinge anders angehen." Es genügt ein einziger Lieferausfall, damit Ihre Kunden das Vertrauen in Sie verlieren.

    Lieferengpässe, steigende Kosten für Rohstoffe und Lücken zwischen Angebot und Nachfrage sind aktuell keine Seltenheit in vielen Branchen. Während die meisten Unternehmen oder auch Einzelpersonen während der Pandemie Verständnis für Verspätungen hatten, wie lange denken Sie wird dieses Verständnis anhalten?  Jetzt ist es an der Zeit, das Vertrauen wiederherzustellen und sich auf eine Erholung der Nachfrage und nachhaltiges Wachstum vorzubereiten. Dies beginnt mit dem Aufbau einer Wertschöpfungskette, die es Ihnen ermöglicht, die Verpflichtungen gegenüber Ihren Kunden profitabel und zuverlässig zu erfüllen und die Auswirkungen externer Störungen auf Ihre betriebliche Effizienz zu reduzieren.

    New call-to-action

    Nutzen Sie industrielle Software, die für betriebliche Zuverlässigkeit ausgelegt ist

    Die Zuverlässigkeit der Wertschöpfungskette basiert auf der (planbaren) Verfügbarkeit von Produktionsanlagen und betrieblicher Effizienz. Sie kann auch durch die Vertriebs- und Betriebsplanung und das Lieferkettenmanagement verbessert werden, um realisierbare Produktionspläne zu erstellen. Leider erfolgen die operative Planung, das Supply Chain Management und der Produktionsbetrieb häufig isoliert. Planungsentscheidungen, die auf Prognosen und angenommenen Betriebskapazitäten beruhen, weichen oft von der Nachfrage oder der betrieblichen und versorgungstechnischen Realität ab. Korrekturen führen zu Unterbrechungen der Produktionspläne und des täglichen Betriebs. Und das zu Verschwendung und Verlusten wie Produktionsausfällen oder Nacharbeiten und verspäteten Sendungen. Ganz zu schweigen von Überstundenzuschlägen, Standgeldern oder Expeditionsgebühren.

    Glücklicherweise gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Zuverlässigkeit Ihrer Wertschöpfungskette zu verbessern, indem Sie die heutigen digitalen Technologien nutzen. Sie können die Ineffizienz funktionaler Silos in der operativen Planung, im Liefermanagement und in der Produktionsausführung überwinden, indem Sie Ihren Mitarbeitern und Systemen einen funktionsübergreifenden Einblick in das Geschäft und Zugriff auf Informationen zum Betriebsstatus ermöglichen.

    Viele Unternehmen entwickeln Steuerungseinheiten oder Betriebszentren, um die Auswirkungen von Informationssilos zu überwinden und eine teamübergreifende Zusammenarbeit zu ermöglichen. Diese Zentren konsolidieren und kontextualisieren die Informationsansichten in den Bereichen Planung und Disposition, Inventar und Anlagenausführung, um eine durchgängige Anlagen- und Prozesstransparenz und eine verbesserte Entscheidungsunterstützung zu gewährleisten. Dies trägt dazu bei, die Auswirkungen externer und interner Störungen auf die betriebliche Ausführung zu minimieren und die Zusagen an Ihre Kunden einzuhalten.

    New call-to-action

    Cloud Computing und Services ermöglichen die kontextbezogene Zusammenführung von Betriebs- und Konstruktionsdaten und deren Kombination mit fortschrittlicher Datenanalyse, um neue Möglichkeiten zur Verbesserung der Zuverlässigkeit und Effizienz aufzudecken. Ihre Daten sind von großem Nutzen, wenn Sie in der Lage sind, komplexe Datenbeziehungen zu erkennen, um die Auslastung der Produktionsanlagen zu verbessern und das Risiko ungeplanter Produktionsausfälle zu verringern.

    Innerhalb der Anlagen wird die Auslastung oder Anlageneffektivität der Produktionsanlagen durch fortschrittliche Prozesssteuerung oder durch den Einsatz von maschinellem Lernen und KI weiter verbessert, um die Zuverlässigkeit der Anlagen und die Rentabilität der Prozesse zu maximieren und gleichzeitig den Energieverbrauch zu minimieren.

    New call-to-action

    Tanja GEHLING
    Geschrieben von
    Tanja GEHLING

    Kommunikation im B2B Umfeld ist schon spannend genug, aber dann noch in der Automatisierung, da ist kein Tag wie der andere und die Themen, die unsere Kunden beschäftigen so unterschiedlich wie Schneeflocken. Seit fast 20 Jahren fast ausschließlich im B2B Bereich bin ich noch immer jeden Tag fasziniert, wie Technik neue Möglichkeiten eröffnet und wie gerade die Innovationen der letzten 5 Jahren unser Leben verändert haben.

    Sprechen Sie uns an!

    Blogs zum gleichen Thema

    Hier eine Übersicht über weitere Branchen- und Technologietrends

    Digitale Transformation
    Zukünftige Leistung vorhersagen, um heute bessere Entscheidungen zu treffen

    Verschaffen Sie sich einen Überblick, um proaktive Entscheidungen für Ihr Chemieunternehmen zu treffen Die Marktnachfrage, Preisschwankungen und der ...

    Digitale Transformation
    Digital Thinking: Die Energiewirtschaft kann die Netzwerke der Zukunft verbinden

    Wenn es um die Dekarbonisierung geht, sollen digitale Werkzeuge die Emissionen in emissionsintensiven Sektoren wie Strom, Energie und Verkehr bis ...

    Digitale Transformation
    Der Permakrise ein Ende setzen

    Warum ich noch nicht bereit bin, bei der Dekarbonisierung in den Goblin-Modus zu wechseln Ich persönlich interessiere mich für sprachliche ...

    Digitale Transformation
    Wie Industriedienstleister die betriebliche Effizienz mit Remote Monitoring steigern

    Das Potential der Anlagenüberwachung in Echtzeit In einem zunehmend wettbewerbsintensiven Markt suchen industrielle Hersteller, Zulieferer und ...

    Digitale Transformation
    Treibstoff für den Erfolg

    Treibstoff für den Erfolg: Die Macht der vernetzten Daten-Ökosysteme in der Öl- und Gasindustrie Das Ökosystem der vernetzten Daten In der sich ...

    previous next
    Alle Blogs lesen

    S'inscrire à notre newsletter

    Soyez informé sur les derniers produits, solutions, services, promotions, événements et autres news de Wonderware France.